0 In Random

Neuheiten aus dem Zahn(pasta)reich

Ein Lächeln ist eine Kurve, die alles gerade biegt. Wenn auch noch strahlend weiße Zähne a la blend-a-med Werbung zum Vorschein kommen, dann ist es umso schöner. Der Trend nach weißen Zähnen darf aber nie zur Schädigung des Zahnschmelzes führen. Ich hab mich durch einen Dschungel an Zahnpasta getestet und teile meine Erkenntnisse mit euch.

Philips Sonicare (ab 56,90€ bei Notino)
Fangen wir mit meiner Zahnbürste an, die ich allen immer wieder ans Herz lege: die Sonicare Schallzahnbürste von Philips. In meinem Beitrag mit Tipps für weiße Zähne habe ich sie euch schon mal vorgestellt. Seitdem haben sich auch einige Freunde von mir zu ihr verleiten lassen und niemand hat es bereut. Es ist meiner bescheidenen Meinung nach die beste Technologie am Markt und keine Zahnbürste hat mir bisher so schöne Zähne und ein so gesundes Zahnfleich beschert. Weltweit ist sie die von Zahnärzten am meisten empfohlene Zahnbürste – wenn das kein Statement ist. Kleiner Tipp noch von mir: Alle Philips Sonicare Zahnbürsten funktionieren mit der gleichen Technologie, sie unterscheiden sich nur im Design, den verschiedenen Putzprogrammen und den Accessoires. Hier auch mein Philips Disclaimer, ich hab die Zahnbürste aber aus Überzeugung mit meinem eigenen Geld gekauft.

Himalaya Herbals Ayurvedic Dental Cream* (3,40€ bei Notino)
Das ist eine ayurvedische Zahncreme, die auf 100% Kräuterwirkstoffen basiert. Ihre Hauptbestandteile sind Neem, Granatapfel und natürlich vorkommendes Fluorid. Sie ist außerdem rein vegetarisch und soll gegen schlechten Atem helfen, zur Zahnfleischgesundheit beitragen und die Zähne stärken. Die Himalaya Zahncreme ist schlammfarben, ohne Schleifpartikel und hat eine cremige Konsistenz. Sie ist intensiv minzig, ich hatte mir in meinem Kopf einen milderen Geschmack erwartet. Ich mag das Naturkosmetik-Konzept und man kann zu einer besseren Welt beitragen indem man auf Chemiekeulen und Microplastik in Zahnpasta verzichtet.

MEDI BLANC Strong Black Toothpaste* (11,50€ bei Notino)
Die Medi Blanc Zahnpasten lachen mich immer wieder an. Ich finde das Design so gelungen und das Konzept der Londoner Marke gefällt mir. Die Strong Black Version ist eine Neuheit von Medi Blanc und ist frei von chemischen Aufhellern, Schleifmitteln und Fluorieden, außerdem auch noch frei von Konservierungsstoffen. Die Zahnpasta ist übrigens rabenschwarz, was für lustige Momente beim Zähneputzen sorgt. Ich verwende sie sehr gerne und bin ein Fan der Inhaltsstoffe und ich finde die Zähnen werden schön weiß.

Die Strong Black Zahnpasta hat folgende Inhaltsstoffe:

  • Aktivkohle weist eine poröse Struktur und eine große Oberfläche auf. Hierdurch ist sie imstande, verfärbende Zahnbeläge effektiv zu entfernen.
  • Zahnsilikate sind einzigartige Partikel mit einer Größe von 10 Mikrometern, die das Zweifache des Eigengewichts an Verunreinigungen binden können. Sie haben abgerundete Konturen und greifen den Zahnschmelz somit nicht an.
  • Aloe vera spendet dem Zahnfleisch Feuchtigkeit, regeneriert und beruhigt es.
  • Kalziumphosphat sorgt für eine bessere und schnellere Mineralisierung sowie einen robusteren Zahnschmelz.
  • Die patentierte Rezeptur aus natürlichen Süßungsmitteln, Menthol und Pfefferminze sorgt für angenehm frischen Atem

White Pearl Fresh Sweet Puder* (3,60€ bei Notino)
Hier wären wir bei dem milden Home Bleaching Produkt. Soweit ich das mit meinem Hausverstand eruiert habe, trägt man das Puder auf (ähnlich wie man es mit Backpulver für weißere Zähne macht), schleift die gelb verfärbte Schicht ab und spült die Zähne danach. Die Zahnoberfläche fühlt sich nach der Verwendung tatsächlich glatter an als nach dem herkömmlichen Zähneputzen. Für mich ist das ein guter Kompromiss, denn ich möchte zukünftig auf Zahnpasta nmit Microplastik und anderen chemischen Schleifpartikel verzichten. Ab und zu diese Pulver zu verwenden, scheint mir eine gute Lösung zu sein.

Zusammenfassend kann ich sagen, dass ich ein Fan von Zahnpasta mit natürlichen Inhaltsstoffen bin. Schleifpartikel, chemische Aufheller und sonstige Erfindungen der Zahnpastaindustrie sehe ich ein wenig kritisch. Mit einer professionellen Zahnreinigung ab und zu, einer Sonicare Schallzahnbürste und einer umweltfreundlichen Zahnpasta, kann man schöne, weiße und vor allem gesunde Zähne haben. Oh und dass man auf Rauchen und übermäßigen Kaffee verzichten sollte, muss ich wohl nicht erwähnen? Begeistert hat mich die schwarze Zahnpasta vob Medi Blanc – jetzt feiert die Aktivkohle ja in der gesamten Beautybranche ihre Party! Von Masken, über Cremen und Zahnpasta ist alles vertreten.

Disclaimer: Die Produkte mit *  wurden mir in meiner Funktion als Notino Testbloggerin als PR Sample zugeschickt. Meine Meinung bleibt dabei wie immer ehrlich, authentisch und unvoreigenommen.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

CommentLuv badge