1 In Beauty

Terrakottaträume ? | UD Naked Heat

Täglich grüßt der Makeup-Hype. Nachdem durch Instagram in letzter Zeit immer mehr Indiemarken bis zu den unendlichen Weiten des Universums gehypt wurden, gesellt sich mit der Urban Decay Naked Heat Palette ein alt bekanntes Gesicht zu uns. Auf den ersten Blick verspricht diese Palette unsere heißesten Terrakottaträume wahr werden zu lassen. Naked Heat schreit förmlich Sünde. Ich bin ein Opfer, wenn es um warme Lidschattentöne geht und kann euch somit eine fundierte Meinung dazu geben.

URBAN DECAY NAKED HEAT

Marke Urban Decay
UVP 53,00€ - günstiger bei Feelunique
Farben 12 in matt / schimmernd / metallisch
Bewertung  ♥ ♥ ♥ ♥

*PR SAMPLE

NUANCEN

OUNCE (satiniertes Elfenbein)
CHASER
(Helles, mattes Nude)
SAUCED (Sanftes, mattes Karamell)
LOW BLOW (Mattes mittleres Karamell)
HE DEVIL (Mattes Rotbraun)
LUMBRE (gold schimmerndes Kupfer)
DIRTY TALK (Metallic-Rotbraun)
SCORCHED (Metallic-Tiefrot mit goldenem Mikro-Schimmer)
CAYENNE (Dunkles, mattes Terrakotta)
EN FUEGO (Mattes Burgunderrot)
ASHES (Tiefes, mattes rötliches Braun)
EMBER (Tiefes Metallic-Kupfer-Burgunderrot)

Die Naked Heat Palette von Urban Decay beinhaltet 12 warme, rötliche Lidschatten, die sich alle miteinander kombinieren lassen. Sie schlägt die Brücke zwischen den warmen Indiepaletten mit extremen Rottönen und dem tragbaren warmen Standardlidschatten. Die Lidschatten sind auf alle Fälle tragbar und nicht so , wie sie auf den ersten Blick scheinen. Anfangs ist der Look ohne Primer sehr intensiv, das gibt sich aber selbst bei den metallischen Tönen nach ein paar Minuten. Der Look wird sanfter und blendet sich scheinbar von selbst. Man kann mit der Naked Heat ein Alltagsmakeup schminken - beispielsweise mit Sauced, Low Bow und Cayenne - oder sich für die intensive Cut Crease Variante mit rostigem Terracotta und metallischen Akzenten entscheiden. Es ist sicher keine Alltagspalette im klassischen Sinne, aber eine gelungene Palette für den Herbst und Winter und eine tolle Ergänzung zu klassischen Lidschattenfarben.

Matte Töne: Für meinen Geschmack sind die matten Farben recht trocken ausgefallen, dabei hat es mich aber überrascht, dass die Pigmentierung trotzdem stimmt und sie sich gut verblenden lassen. So eine matte Textur ist normalerweise zickig und schwer zu verarbeiten, das war hier nicht der Fall. Die matten Lidschatten haben alle einen warmen Einschlag. Eine davon sind neutral und dezent genug für den Alltag Einzig ein richtig roter oder oranger Lidschatten fehlt, um den Looks mehr Farbtiefe zu verleihen. Schimmernde & metallische Töne: Anfangs sorgen sie für einen Wham-Effekt und erinnern an foiled Lidschatten mit intensiven metallischen Akzenten. Ohne Primer jedoch wirken sie sanfter und tragbarer, als auf den Swatches. 

PRO

Mit dem Herbst beginnt auch die Saison der verrauchten, warmen und verruchten Looks.  Die Naked Heat Palette ist perfekt dafür geeignet. Mit 8 matten Tönen und 4 Metallischen, kann man so ziemlich alle warmen Looks aus dem Instagramfeed unserer Makeupvorbilder nachschminken. Die Pigmentierung ist noch stärker, als die Farben in der Palette vermuten lassen und qualitativ macht sie der Marke Urban Decay alle Ehre. Wer bisher noch keine warmen Terrakotta Töne in der Sammlung hat, kann diesen Mangel mit nur einer Palette beheben. Vor allem dramatische Looks mit Rock n Roll Attitüde, lassen sich mit der Naked Heat umsetzen. Man braucht Mut, ein wenig Talent, gute Stalkingskenntnisse für Looks die man nachschminken will und keine Angst vor rötlichen Lidschatten.

CONTRA

Die Verpackung ist für meinen Geschmack ein wenig sperrig, aber vom Design her ganz gut gelungen. Aufgrund ihrer Farbzusammenstellung ist die Naked Heat Palette recht einseitig, da sie nur warme Looks hervorbringt. Es ist also nicht die Allrounder-Palette, die man in den Urlaub mitnehmen würde. Das Konzept ist auch nicht neu, da letztes Jahr schon viele Paletten in diesem Farbspektrum gelauncht wurden. Neben minimalem Fallout und der Tatsache, dass man ein geübtes Händchen für sie braucht, gibt es für mich keine Kritikpunkte. Der UVP von 53,00€ mag auf den ersten Blick gesalzen scheinen. Rechnet man das durch die Anzahl der Lidschatten, zahlt man pro Farbe ca. 4,40€ - was für diese Qualität in Spitzenpreis ist.

URBAN DECAY NAKED HEAT & ICH

Meines Erachtens nach ist die Naked Heat Palette von der Qualität her die beste Palette aus der Naked-Reihe. Obwohl meine Makeup-Sammelwut gleichzeitig mit all dem Naked-Hype anfing, konnte mich keine der Paletten richtig überzeugen. Die Naked 3 habe ich sogar verkauft - die Qualität war gut, aber ich war einfach nicht Feuer und Flamme. Da wir schon beim Thema Feuer sind: Die Naked Heat Palette war von der ersten Sekunde lang ein Objekt der Begierde. Die Farbzusammenstellung aus rostigen Herbstfarben und den ein oder anderen Wham-Ton, die gute Mischung aus matten und schimmernden Farben und nicht zuletzt die richtig dosierte Pigmentierung, machen sie für mich zu einem Herbstliebling.  Sie wirkt auf den ersten Blick einschüchternd, aber Hunde die bellen , beißen nicht und die Farben lassen sich gut verblenden und miteinander kombinieren. Dennoch ist sie eine Palette für  Makeuplover, die sich mit verschiedenen Pinseln schminken und keine Angst vor Pigmentierung haben. Keine Alltagspalette für Schminkanfänger, aber eine mit Biss für heiße Lidschattenlooks. Amore für mich und mein verruchtes Makeupherz. Was das Preis-Leistungsverhältnis angeht, ein echtes Must Have. 

Alternative: Wer ein Level-Up in der Pigmentierung sucht und keine Scheu davor hat, sich selbst eine Palette zusammenzustellen, sollte sich bei Makeupgeek umsehen. Das sind seit Jahren meine liebsten Lidschatten und es gibt wunderschöne warme, rostige, metallische und intensive matte Töne im Sortiment.

Die Urban Decay Naked Heat Palette wurde mir im Zuge eines Events von Urban Decay kosten- und bedingungslos als Muster zur Verfügung gestellt. Mehr zum Thema Transparenz bei Karinista findet ihr hier.

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply
    Urban Decay Naked Heat Palette – Look 1 | Talasias Dreamz
    2. November 2017 at 17:16

    […] Berichte findet ihr z. B. bei: Sweet Cherry – Innen und Aussen – Aufgerougt – Karinista – The Beauty and the BlondeFalls ihr ebenfalls darüber berichtet habt, verlinkt er gerne in […]

  • Leave a Reply

    CommentLuv badge