7 In Beauty/ Guerlain

Guerlain Les Violettes Compactes

  DSC_1014 Könnt ihr euch noch an meine Goodie-Bag vom Beautyflohmarkt erinnern? Da hab ich das Guerlain Les Violettes Puder gewonnen und heute möchte ich mein Resümee ziehen. Ich habe mich irrsinnig über den Gewinn gefreut, aber ich muss gestehen ich hab nichts überragendes erwartet. Schließlich ist es doch auch nur ein Puder, oder? Meine Erwartungen wurden übertroffen und so muss ich mit weinendem Geldbörserl gestehen, dass ich es sofort nachkaufen werde sobald es leer ist.

Das Puder besticht mit dem typischen Guerlain-Veilchenduft, den ich persönlich liebe. Letztens habe ich mit Freundinnen Veilchen-Sirup mit Sekt  getrunken und ich sag euch es war ein luxuriöses Gefühl. Als würde man im Hause Guerlain Sekt trinken- zumindest entspricht das meiner Vorstellung davon. Auch die Verpackung lässt keine Wünsche offen, sie vereint wirklich alles was ich mir von dieser Preisklasse erwarte. Die Puderschatulle ist in strahlendem Gold gehalten, wobei sie aus Plastik ist und somit leicht in der Hand liegt. Manche empfinde schwerere Schatullen aus Metall als hochwertiger. Ich finde es aber positiv, dass das Produkt nicht unnötig schwer ist zumal es sowieso keinen Mehrwert für das Puder per se bringt. Ein Samttäschchen zum Schutz ist auch dabei. Ich hab es mittlerweile irgendwo verlegt, denn recht praktisch ist das Ganze nicht.

Sobald man das Puder öffnet sticht einem die schöne Wabenprägung mit Pünktchenmuster und dem Guerlain-Logo ins Auge- ein Augenschmaus! Das war auch das erste Produkt bei dem ich Hemmungen hatte die Prägung zu zerstören, aber ich lebe streng nach Motto, dass tolle Produkte da sind um sie zu benutzen. Mit dabei ist auch noch ein Puder-Puff. Der ist für unterwegs echt praktisch und ich verwende ihn gerne. Jetzt aber zu den harten Fakten.

DSC_0005DSC_0011

Das Guerlain Les Violettes Compactes (€ 46,95)  ist ein transparentes und mattierndes Finishing-Puder. Es kommt zwar in drei Nuancen daher, besitzt aber keine hohe Deckkraft- ich habe die Nuance Medium und sie passt sich perfekt meiner Haut an. Laut Guerlain wird überschüssiger Talg dank einer Kombination aus Puder und Perlen absorbiert und der Teint wird schwerelos fixiert. Den versprochenen Weichzeichnungseffekt kann ich nur bestätigen. Das Puder ist für mich die geeignetere Version des Hourglass Ambient Lighting Powders (wenn man es als All-Over-Finish einsetzt), weil es den Teint so richtig photoshoppt, aber gleichzeitig auch die T-Zone ölfrei hält. Der Effekt ist nicht vollkommen matt, sondern irgendwie satiniert und wie gesagt weichzeichnend. Für Leidensgenossen mit Mischhaut kann ich es wirklich nur empfehlen. Man muss nicht mehr auf den Weichzeichnungseffekt verzichten, sieht trotzdem strahlend aus und die T-Zone bleibt mattiert. Ich weiß nicht wie das Les Violettes Compactes Puder es schafft Strahlkraft und Mattierung unter einem Hut zu bringen. Der Preis ist zwar happig, aber mir ist leider noch kein Drogeriepuder untergekommen, das so eine Performance an den Tag legt. Ich benutze es nahezu jeden Tag und es ist aus meinem Alltag nicht mehr wegzudenken. Solange ich keinen günstigen Ersatz finde, werde ich mir das Puder gönnen, denn es hat meinen Teint auf ein ganz anderes Level an Perfektion befördert.

DSC_1017

Kennt ihr das Guerlain Les Violettes Compactes Puder? Was ist euer Holy-Grail Puder und warum?

You Might Also Like

7 Comments

  • Reply
    Fanny
    14. September 2014 at 13:40

    Das sieht wirklich wunderschön aus! Hast du denn ein Puder von Hourglass mit dem du es vergleichen kannst? Ich habe mein perfektes Puder in dem losen von Chanel gefunden – im Verhältnis ist das auch noch recht günstig, weil es wirklich eeeeeewig hält! So ein gespresstes Puder ist bei mir immer innerhalb weniger Wochen aufgebraucht, deswegen bin ich da meist zu geizig.

  • Reply
    Karinista
    14. September 2014 at 21:50

    Liebe Fanny,
    ja ich hab die Hourglass Ambient Lighting Palette- möchtest du, dass ich die zwei vergleiche? Bei mir hält dieses Puder jetzt schon über 3 Monate und man sieht noch nicht mal die Abnutzung, ich glaub es kommt echt auf die Qualität des Puders an. Ist das Chanel Puder für Mischhaut geeignet? Wenn du sagst, dass es gut ist- dann muss es wirklich gut sein :)
    Alles Liebe,
    Karin

  • Reply
    AnotherAnna
    17. September 2014 at 6:14

    Ich hab ein loses Puder von MAC, dass einen ähnlichen Effekt erzielt: Mattieren UND Weichzeichnen. Ganz toll. Allerdings bin ich derzeit dringend auf der Suche nach einem Touch-Up Puder, da ich das lose Zeug ja schlecht mitschleppen kann. Vielleicht wäre das ja ne Idee.
    Tolle Bilder, sehr interessante Review!

  • Reply
    Fanny
    18. September 2014 at 17:35

    Ein Vergleich wäre toll! Das Chanel Puder ist tatsächlich für Mischhaut geeignet, habe selber welche; -)

  • Reply
    ulli ks
    22. September 2014 at 19:01

    Liebe Karin!

    Die letzte Woche war so stressig, dass ich tatsächlich erst jetzt dazu komme, deine Review hier zu lesen ;)
    EIne wundervolle Review, die richtig Lust auf diesen Traum von Gerlain macht, zu gern schaue ich mir dein Schätzchen mal in Natura an :)

    Lieben Gruß,
    ulli ks

  • Reply
    Karinista
    24. September 2014 at 8:05

    @AnotherAnna: Ich hab das Prep+Prime Puder von MAC, meinst du das? Das macht nämlich auch so einen leichten Weichzeichnungseffekt. Für Untwergs kann ich dir das Guerlain Puder echt empfehlen und es macht sich auch schön, wenn man es auf der Tasche zaubert :) Alles Liebe, Karin

    @Ulli Ks: Oh es tut mir leid, wenn ich dich jetzt angefixt habe :) aber bei tollen Produkten muss das einfach sein. Sag mir beschied wie du es findest sobald du es testest. Ganz liebe Grüße, Karin

  • Reply
    ulli ks
    7. Oktober 2014 at 18:58

    wird gemacht ;)

    Lieben Gruß,
    ulli ks

  • Leave a Reply

    CommentLuv badge