1 In Interior/ Random

Bettgeflüster- 5 Tipps für gesunden Schlaf

#1 Investiere in eine gute Matratze

9733.33 Tage | 1390.48 Wochen | 320.00 Monate | 26.67 Jahre – so viele Stunden verbringen wir in unserem Leben mit Schlafen. Ist es da nicht unentbehrlich in den guten und gesunden Schlaf zu investieren? Wir kaufen teure Möbel, edle Stoffe, ständig neue Dekorationen, aber bei der Anschaffung eine Matratze ist man nicht so spendierfreudig. Dass eine Matratze, die den höchsten Ansprüchen entspricht, den Rücken schont und für erholsamen Schlaf sorgt, einen fairen Preis haben kann, beweist eve.

Das eve Versprechen

Wir verkaufen nur eine Matratze: Die beste. Erreicht wurde die heutige Komposition durch 4 Jahre harte Arbeit, Verbesserungen, Kundenfeedback und 70.000 Prototypen. Weil Perfektion nicht Subjektiv ist. Eve´s einzigartiges Lagesystem und der neuartige Viskoseschaum bieten Federung und ein angenehm luftig, kühlendes Gefühl, für erholsamen Schlaf. Eve´s seidig weicher Bezug besteht aus einem Zwei-Wege-Stretch der Deiner Haut schmeichelt. Er betont die Wirkung des darunter liegenden Viskoschaums. Natürlich lässt sich die Oberseite abzippen und waschen. Kostenpunkt 90×200: 399€ | 140×200: 549€ | 180×200: 749€ – Quelle: eve mattress

Die eve Matratze gibt es nur in einer einzigen Ausführung und das erspart so viel Grübelei und Kopfschmerzen bei der Suche. Sie wird zu einem fairen Preis angeboten, dabei ist die Qualität hoch – das geht aufgrund deren Verkaufsphilisophie, denn eve kann man nur online kaufen. Dadurch werden Kosten eingespart, es gibt keine Zwischenhändler, keine teuren Geschäfte und anderen Zuschläge. Da man die Matratze nirgends vorort testen kann, hat man 100 Tage Testzeit, um sie in den eigenen vier Wänden auf Herz und Nieren zu prüfen und wenn sie nicht gefällt, schickt man sie einfach wieder zurück – der Versand und Rückversand sind kostenlos.

Die eve Materialien

  • Basisschaum: 15 cm hohe Schicht, stützt die oberen Lagen, fängt Gewicht und Druck ab, stabilisiert und sorgt dafür, dass man nie zu viel oder zu wenig in die Matratze einsinkt.
  • 7-Zonen-Komfortschicht: 5 cm hohe Schicht, extrem atmungsaktiv. Reguliert die Temperatur, absorbiert das Gewicht der oberen Schicht und verteilt es auf die untere. Die 7 Zonen innerhalb der Schicht stellen sicher, dass Schultern und Hüfte mehr in der Matratze einsinken, während die Taille stabilisiert wird. Die Wirbelsäule liegt dadurch gerade und es entstehen weniger Druckpunkte
  • Next-Generation-Viscoschaum-Schicht: 4 cm hohe Schicht mit extra hoher Punktelastizität. Balanciert das Körpergewicht, vermeidet Druckpunkte, federt und entlastet Gelenke.
  • Bezug: Aus 100% Polyester gewebt. Weich, anschmiegsam und strapazierfähig. Unterstützt die Anpassungsfähigkeit des darunterlegenden Viskoschaums. Antistatisch und waschbar.

Meine eve wake up Routine

Ich habe mit eve die perfekte Matratze für mich und den M. gefunden – wir schlafen, als gäbe es keinen Morgen mehr. In meiner Recherche bin ich auf viele Aussagen gestoßen, wonach man anfangs auf Memoryschaum nicht gut schläft und sich der versprochene Komfort erst nach ein paar Tagen oder sogar Wochen einstellt. Ich für meinen Teil habe von der ersten Nacht an wie ein Baby auf der eve geschlafen. Es war ungewohnt, dass sich die Matratze so anschmiegt und die Körperform annimmt. Man fühlt sich aber perfekt gestützt, der Rücken wird entlastet und es stellt sich eine schwer zu beschreibende Balance zwischen weich und hart ein. Man sinkt im ersten Moment mit Schulter und Hüfte ein. Nach ein paar Sekunden wird der Körper aber stabilisiert. Der gleiche Prozess fängt auch beim Positionswechsel an – zuerst schmiegt sich die Matratze an, dann wird man gestützt. Das geht aber so schnell und die eve springt in ihre ursprüngliche Form zurück, als ob nie wer dort gelegen wäre. Das beste an der eve: man merkt nicht, wenn der Partner sich nachts bewegt. Es fühl sich an, als ob man alleine im Bett schläft. Nichts wackelt, man spürt keine Erschütterung und wird nicht wach. Seit ich auf der eve schlafe habe ich das Gefühl mich viel weniger im Schlaf zu bewegen. Ich habe ja immer schon gerne geschlafen aber jetzt schätze ich mein eigenes Bett noch viel viel mehr. Mein Schlaf ist ruhig, ich spüre nicht mehr wenn der M. sich nachts bewegt (und der M. hat Nachts die schreckliche Angewohnheit sich mit voller Wucht im Schlaf umzudrehen!) und ich wache erholt und ohne Rückenschmerzen auf.  Ich habe jedem der es hören und der es nicht hören wollte von Eve erzählt und meine Mama hat sie sich daraufhin auch gekauft. Nun empfehle ich sie euch von Herzen weiter, damit auch ihr in den Genuss von gutem und gesundem Schlaf kommt. Wenn ihr auf der Suche nach einer neuen Matratze seid, dann kauft euch die eve. Macht euch am besten selbst ein Bild, ihr könnt die eve Matratze nämlich 100 Tage lang testen – wenn sie euch nicht überzeugt, dann könnt ihr sie gratis und komplikationslos zurückschicken. Es fällt mir ehrlich schwer meine Begeisterung für die eve in Worte zu fassen, ohne dass ich wie eine Werbemarionette klinge – aber das eve Versprechen wurde für uns wirklich gehalten. Ich habe die Matratze als PR-Sample erhalten, wurde für den Beitrag aber nicht bezahlt und ich schreibe wie immer hier meine ehrliche Meinung. Eines sage ich euch: Müsste ich die eve zurückgeben, würde ich sie mir mit 100%ig Sicherheit kaufen.

#2 Die perfekt Temperatur

Die richtige Schlaftemperatur zu finden ist gar nicht so einfach. Einerseits sagen Schlafmediziner eine Temperatur zwischen 16 und 18 Grad ist ideal für einen erholsamen Schlaf – aber auf eisige Füße und einer kalten Nasenspitze kann ich getrost verzichten. Wenn es zu warm ist, dann schläft man aber auch unruhig – man fängt an zu schwitzen und fühlt sich einfach unwohl. Es ist übrigens auch hierbei wichtig eine Matratze zu haben, die die Temperatur regelt und zu keinem Hitzestau führt. Ich war immer eine Warmschläferin, aber musste mich notgedrungen wegen dem M. umgewöhnen und ich verrate euch was: das war das beste was ich machen konnte! Seitdem es kühler im Schlafzimmer ist, schlafe ich ruhiger und wache nachts nicht mehr auf.

#3 Fische Luft sorgt für erholsamen Schlaf

Neben der Temperatur ist auch die Qualität der Raumluft ein wichtiger Faktor, wenn es um den gesunden Schlaf geht. Durch richtiges Lüften wird die Luftfeuchtigkeit im Zimmer reguliert und automatisch auch die Raumtemperatur ein wenig gesenkt. Die ideale Luftfeuchtigkeit fürs Schlafzimmer liegt übrigens bei 50% – solltest du trockene Augen haben, zu Erkältungen neigen oder nachts husten, liegt es vielleicht an der zu niedrigen Luftfeuchtigkeit. Lüften hilt auch die Zahl der Hausstaubmilden gering zu halten und hilft somit auch Allergien vorzubeugen. Ich kann ohne Frischluft nicht einschlafen und hab da regelrecht einen Tick entwickelt. Es gibt für mich kein schöneres Gefühl beim Einschlafen als sich in das firschbezogene Bett zu legen und die kalte und reine Luft von draußen einzuatmen.

#4 Die Sache mit dem Smartphone

Es klingt so einfach und es ist einer dieser Tipps, die wir neunmalklug finden und alle kennen. Das Smartphone, das Tablet und den Laptop im Bett nicht zu benutzen, gestaltet sich aber schwieriger als es sich anhört. Unterschätzt nicht die vielen Eindrücken, die unser Gehirn durch die Nutzung kurz vorm Schlafengehen verarbeiten muss. Wenn man dann noch nervenaufreibende Nachrichten liest, E-Mails einen innerlich aufwühlen oder der letzte Makeup Launch einen zu Tränen rührt, dann wird das mit dem erholten Schlaf wohl nichts. Das grelle Licht vom Monitor ist auch nicht förderlich um sanft einzuschlafen. Da ich mein Smartphone als Wecker nutze, kann ich es nicht ganz aus dem Schlafzimmer verbannen. Es gibt aber bei Samsung eine Funktion, bei der man einen Zeitraum einstellt, in dem man nicht gestört werden möchte. Anrufe und Nachrichten werden dann nicht durchgelassen – außer man bestimmt einzelne Kontakte, die einen kontaktieren können. Das ist ein guter Kompromiss für das Smartphone im Schlafzimmer. Gepaart mit ein bisschen Disziplin und dem Ausschalten vom WLAN, hat sich das Handysurfen vom Einschlafen bald erledigt.

#5 Das Schlafensritual

Wir alle kennen die Geschichte mit den Pawlowschen Hunden – erinnerst du dich? Das Ganze funktioniert auch fürs Schlafengehen. Wenn wir ein Ritual vorm zu Bett gehen einführen, dann wissen Körper und Gehirn das bald Schlafenszeit ist. Es hilft einem abzuschalten, die 100000 Gedanken aus dem Kopf zu bekommen und sanft einzuschlafen. So ein Ritual muss nicht aus einem ausgiebiegen Schaumbad, entspannender Musik und einer Lavendelduftkerze bestehen – wobei das wohl das überdrüber tolle Schlafensritual wäre- aber schon kleine Dinge wie lüften, Smartphone aus der Hand legen, ein Buch lesen und die Gedanken schweifen lassen, können helfen um sich mental auf den Schlaf vorzubereiten. Ich sprüh vorm Schlafengehen gerne einen Hauch Parfum auf, das verschafft mir gute Laune.

Was sind deine Tipps für einen gesunden und erholten Schlaf? Hast du irgendwelche Marotten, wenn es um die Schlafenszeit geht?

 

Disclaimer: Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit eve entstanden -die eve Matratze wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt, aber meine Begeisterung für sie ist rein ihrer hohen Qualität zuzuschreiben. Ich wurde für diesen Beitrag nicht bezahlt. Ich würde mir die Eve immer und immer wieder kaufen. Für alle für die solche Reviews einen bittersüßen Beigeschmack haben, noch eine Information am Rande: Meine Mama hat sie sich nach unserer Schwärmerei auch gekauft – ohne Rabatt, ohne Bloggerkooperation, ohne Almosen.

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply
    Nadine
    18. Oktober 2017 at 9:36

    Das mit den 100-Tagen testen und gratis zurückschicken finde ich ziemlich gut! Die Matratzen müssen wirklich gut sein, hmm.. bei mir würde sowieso bald mal ein Matratzenkauf anstehen, mal sehen 😉 Das mit der kühlen und frischen Luft kann ich bestätigen. Ich hatte als Kind das Zimmer, das als letztes mit Heizung versorgt wurde. Außerdem war es nach Norden ausgerichtet und hatte einen tiefen Dachgiebel, dementsprechend war es immer kalt. Nachdem ich mich im Bett aufgewärmt hatte, hab ich aber immer traumhaft geschlafen 🙂 Ich hatte allerdings einige Zeit auch ziemliche Probleme mit dem Einschlafen, bei mir war das ein B12-Mangel, nachdem mein Körper dieses Vitamin plötzlich nicht mehr verarbeiten konnte. Komisch, Jahre vorher ging es problemlos. Das könnte auf jeden Fall auch ein Grund für schlechten Schlaf sein! Mir haben simple B12 Kapseln geholfen, ich hab allerdings schon von extremeren Fällen gehört. Mein Schlafen-Geh-Ritus ist lüften, ins Bad gehen, Pyjama anziehen und dann noch ein gutes Buch lesen. Hilft immer 🙂
    lg Nadi

  • Leave a Reply

    CommentLuv badge