0 In Event/ Kulinarisches

Der Mann, der verwöhnt | Event

Wenn einem danach ist Teig zu naschen, der Duft von frischgebackenem Brot in der Luft hängt und die Weihnachtsbäckereien per Hand verziert werden, dann stehen die Chancen groß, dass man sich mitten im Herzen meiner liebsten Wiener Bücherei befindet. Die Traditionsbäckerei DerMann hat mich eingeladen einen Blick hinter die Kulissen zu werfen und dem bin ich gerne nachgekommen.

PicMonkey Collageder Mann Gugelhupf

Das Qualität hier groß geschrieben wird, hat mich wenig überrascht. Ich kaufe selbst sehr gerne in der Bäckerei DerMann ein und weiß aus erster Hand was das für ein kulinarischer Genuss ist. Dazu brauche ich kein Bloggerevent, keinen Vortrag oder Informationsbroschüren. Am Ende zählt nämlich immer der Geschmack. Herr Mann (ja, den Mann gibt es wirklich!) hat uns gesagt, dass jedes frische Gebäck gut schmeckt, egal ob hochwertig oder nicht. Die wahre Qualität offenbart sich, wenn das Weckerl nicht mehr warm ist und die Kruste nicht mehr richtig kross und der Geschmack, das Aroma und die Konsistenz noch genauso ausgezeichnet sind. Dem kann ich mich nur anschließen.

Was mir imponiert hat war das Herzblut, das seit 1860 in diesem Familienbetrieb steckt. Die Prozesse werden laufend optimiert, aber die wichtigsten Schritte werden noch immer von den Bäckerinnen und Bäckern selbst durchgeführt. Hier wird noch so viel per Hand gemacht und wer sich selbst davon ein Bild machen möchte, dem empfehle ich den Brotway  die Besuchsgallerie im Backzentrum von DerMann. Unsere Führung wurde von Herrn Albrecht geleitet, dem Bäcker wie er im Buche steht. Er versteht die Kunst seines Handwerks, ist mit viel Liebe zum Detail dabei und konnte uns jede Frage beantworten.

derMann

Al Forno Stangerl | Chia Weckerl | Dinkelwurzel © DerMann

Wie ich schon erwähnt habe, durfte ich Herrn Kurt Mann höchstpersönlich kennenlernen und finde er ist eine wirklich inspirierende Persönlichkeit. Ich habe ihn nach seinen persönlichen Empfehlungen gefragt, da man selbst ja immer auf das Altbekannte zurückgreift. Mein liebstes Produkt von DerMann ist das Al Forno Stangerl, das ist ein kulinarischer Orgasmus und ich habe so davon geschwärmt, dass auch Mirela es beim anschließenden Frühstück bestellt hat. Herr Mann hat die Dinkelwurzel und die Chia Weckerl empfohlen. Außerdem hat er uns die italienische Bortspezialität Grandioso ans Herz gelegt. Oh und eines muss ich sagen: der Bäckermeister weiß wovon er spricht und diese Köstlichkeiten werden bestimmt beim nächsten Besuch bei DerMann mit nachhause kommen.

Was mir noch gefallen hat ist die Tatsache, dass DerMann immer am Puls der Zeit ist und sich an die Bedürfnisse der Konsumentinnen und Konsumenten anpasst. Ein Beispiel ist das Nurkorn Brot, das nur aus Haferflocken, Sonnenblumenkernen, Kürbiskernen, Leinsamen, Sesam, Weingeistessig, Speisesalz jodiert und Flohsamenschalen besteht. Es schmeckt phänomenal und ist noch dazu voller guter Zutaten. Auf deren Homepage findet man eine perfekt protokollierte Übersicht alle Produkte und kann auch noch viele verschiedene Vorlieben wählen (vegan, bio, eifrei, dinkelfrei, laktosefrei, etc.) und bei jedem Gebäckstück die genauen Inhaltsstoffe nachlesen.

Zum Schluss noch ein großes Dankeschön meinerseits für die Einladung, die leckere Verkostung und die noch schmackhafteren Goodies. Allen voran die handgemachten Weihnachtskekse, ihr habt mir viel Arbeit erspart! Übrigens muss mein Marketingfuzzi-Herz noch was loswerden: ist der ganze Auftritt von DerMann nicht ein wahrer Augenschmaus?

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

CommentLuv badge