1 In Beauty

1,2,3 vorbei: Augenbrauenstyling mit andmetics Kaltwachsstreifen

    

In meiner Beautyroutine gibt es einen Punkt den ich abgrundtief hasse: Augenbraue zupfen. Als Cara Delvingne en vouge war und ihre Statementaugenbrauen auf allen Fashionzeitschriften abgedruckt wurden, habe ich innerlich Augenbrauenpartys gefeiert. Wie ihr seht sind meine Augenbrauen nicht überzupft, sie sind nie den 2000er Microbrauentrend zum Opfer gefallen und ich bin wirklich froh darüber. Der Grund dafür liegt aber nicht in meinem Trendbewusstsein oder einer Rebellion gegen akkurat gezupfte Brauen, sondern darin, dass ich Augenbrauenzupfen bis heute verdammt schmerzhaft finde. Ich hasse es. Als ich von KLIPP das andmetics Starterset für Augenbrauen mit Kaltwachsstreifen und Brauenstylingtools bekommen habe, war ich neugierig und ängstlich zugleich.

 

Andmetics Kaltwachs Augenbrauen Streifen

Die Kaltwachsstreifen für die Augenbrauen von andmetics funktionieren nach dem gleichen Prinzip wie Enthaarungsstreifen für die Beine. Sie sind jedoch so geformt, dass sie die ideale Augenbrauenform mit einem schönen Bogen ermöglichen. Die Anwendung ist wirklich einfach, auch wenn ich anfangs ein mulmiges Gefühl hatte.

Schritt 1: Kaltwachs streifen auseinandergeben und die Markierung beachten. Es ist genau eingezeichnet, welches Ende zur Nasenseite gehört.
Schritt 2: Den höchsten Punkt der braue suchen und darunter ansetzen. Die Kaltwachsstreifen sanft andrücken.
Schritt 3: Augen zu und durch: Man zieht die Streifen mit einem Ruck gegen die Wuchsrichtung ab.
Schritt 4: Wachsreste mit einem Öltuch entfernen. Übriggebliebene Haare zupfen. Aufatmen.

Es hat kurz geziept, es war kurz rot und es war genauso schnell wieder vorbei. Kein Vergleich zu tränenreichen Augenbrauenzupfsessions. Die Haare wurden wirklich gut entfernt und die Augenbrauen haben gleich eine schöne Form angenommen. Ein paar feine Haare musste ich noch auszupfen, aber die Anzahl konnte ich an einer Hand abzählen. Ich glaube ich hab hier die Methode für mich gefunden, die am wenigsten schmerzhaft ist und am schnellsten geht. Die andmetics Kaltwachsstreifen sind in meinen Augen selbsterklärend und einfach anzuwenden. Mit einer Packung kommt man für 8 Anwendungen aus – man zahlt somit knapp über einen Euro pro Anwendung. Wer die ganze Angelegenheit lieber dem Profi überlässt, kann das in jedem KLIPP Salon machen. Man bekommt auch in jedem Salon die Kaltwachsstreifen für Zuhause. Übrigens ist das nicht nur Frauen vorbehalten, es gibt extra andmetics Kaltwachsstreifen für Männer.

KLIPP Onlineshop: andmetics Kaltwachsstreifen für SIE (9,99€) | andmetics Kaltwachsstreifen für IHN (9,99€)

Andmetics Starterset

Schönes Augenbrauenstyling hört ja nicht beim Entfernen der unerwünschten Haare auf. Von andmetics gibt es ein Startersets, das neben den Kaltwachsstreifen auch alle Tools aus dem Makeupbereich für Augenbrauen bereit hält. Es gibt eine Version für helle und eine für dunkle Augenbrauen. Die Erfinderin von andmetics ist übrigens Andrea Lehner, ein Makeupartist aus Österreich. Der Gedanke hier auch Regionalität zu unterstützen, gefällt mir besonders gut.

Das Set besteht aus:

  • andmetics Brow Brush: Mit einem schrägen Pinsel auf der einen Seite, um das Augenbrauenpuder präzise aufzutragen und einem Spoolie (einem Augenbrauenbürstchen) auf der anderen Seite, um alle Härchen in Form zu bürsten und das Puder zu verteilen. Den Spoolie verwende ich immer vor dem Puder und nach dem Puder.
  • andmetics Brow Powder: Ich verwende seit Jahren am liebsten Brauenpuder, um die Augenbrauen zu unterstreichen. Das ist die natürlichste Methode und auch die einfachste. Sie erlaubt kleine Fehler und wirkt nicht so aufgemalt. Es ist aber nicht so einfach Brauenpuder zu finden, das den richtigen Unterton hat. Das andmetics Brow Powder hat drei Nuancen, die alle im natürlich bis leicht kühlen Farbbereich angesiedelt sind. Man kann sich die gewünschte Nuance einfach mischen und den vorderen Teil der Augenbraue heller nachziehen und den Bogen mit einer dunkleren Farbe betonen. In meinen Augen ist das eine gelungen Farbkomposition für den Großteil der Augenbrauen da draußen. Ich persönlich bevorzuge aber sehr kühle Nuancen und das andmetics Set geht eher in die neutrale Richtung. Die Farbabgabe ist gut und das Puder hält auch zuverlässig.
  • andmetics Brow Mascara: Sieht aus wie eine Microversion einer echten Mascara. Man verwendet sie entweder als letzten Schritt nach dem Puder, um alles zu fixieren und störrische Haare an Ort und Stelle zu behalten oder solo. Die Brow Macara ist in einem dunklen kühlen Braunton gehalten. Einen Hauch zu dunkel für meine Augenbrauen, um die Mascara solo zu verwenden, aber zum Fixieren verwende ich nur eine kleine Menge. Sie lässt sich gut auftragen und wirkt nicht zu überladen.
  • andmetics Brow Highlighter: In dem Set ist auch ein weißer Cremehighlighter in Stiftform. Ich muss ehrlich sagen, dass ich kein großer Fan davon bin. Ich finde den weißen Ton zu hart und man muss aufpassen, dass man hier nicht zu viel Farbe erwischt. Von der Konsistenz her ist er okay und er lässt sich gut verblenden. Ich wäre mit einem Hautfarbenem Ton und einem Hauch Schimmer glücklicher gewesen. Das ist das einzige Produkt in dem Set, auf das ich verzichten kann.
  • andmetics Kaltwachsstreifen: 4x Steifen für die Augenbrauen (= 8 Anwendungen) und Streifen für die Nasenwurzel (=4 Anwendungen)

Das Ergebnis nach den Kaltwachsstreifen und dem Styling mit Puder und Mascara könnt ihr hier sehen. Mir gefällt es sehr gut und ich finde die Brauen wirken dennoch natürlich und nicht so extrem aufgemalt, wie man sie auf Instagram gerne sieht. Die Anwendung ist auch hier einfach und man muss kein Makeuptalent sein, um die Kaltwachsstreifen das Puder und die Mascara anzuwenden. Ein gelungenes Set für die Augenbrauen also.

KLIPP Onlineshop: andmetics starterset hell (49,90€) | andmetics starterset dunkel (49,90€)
Bis 01.07.2017 gibt es im KLIPP Onlineshop eine Aktion ihr bekommt das andmetics set um 39,90€

Karinista ungeschminkt, ungezupfte Augenbrauen

vorher

andmetics starter set

nachher

Bis zum 01.07.2017 sind alle Dienstleistungen rund ums Augenstyling in allen 186 KLIPP Salons österreichweit in Aktion.

* Kooperation: Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit KLIPP entstanden. Die Produkte wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt. Meine Meinung bleibt dabeiecht, authentisch und unbeeinflusst.

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply
    Cupcakes and Berries
    9. September 2017 at 10:39

    Liebe Karin,
    du hast tolle Augenbrauen! Ich habe bei den „Trends“ glücklicherweise auch nicht mitgemacht und muss nun nichts ausbaden. Das natürliche Ergebnis gefällt mir sehr. Ich bin auch kein Fan der Insta-Braue und finde gerade im Alltag soll da ruhig Haut durchscheinen bzw. muss nicht alles makellos aufgefüllt sein.
    Mich gruselt es aber ja so sehr vor Kaltwachsstreifen. Ich traue mich da einfach nicht ran, auch wenn es bei dir so einfach aussieht xD Ich hab auch nur so wenige Haare zum Zupfen immer, dass es sich nicht wirklich lohnt.
    Wie du weißt, schwöre ich auf meine Rubis Pinzette. Ich bin überzeugt, dass es damit deutlich weniger wehtut, weil sie die Haare so extrem fest und präzise greift :-) Nie wieder kommt mir eine andere Pinzette an die Brauen.
    Liebste Grüße
    Cupcakes and Berries hat kürzlich folgenden Post verföffentlich: 3 in 5 Minuten: NIOD, Surratt, Grow GorgeousMy Profile

  • Leave a Reply

    CommentLuv badge

    %d Bloggern gefällt das: